Monte Carlo #10

Die Wochen ziehen ins Land – der letzte Post liegt ein wenig zurück.

Umso öfter man glaubt die Dinge im Griff zu haben, umso mehr schlechte Nachrichten trudeln ins Haus. Location-Suche ist hochspannend, macht super viel Spaß und die Ernüchterung folgt sogleich. Unsere Seniorenresidenz ist der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte im Film. Hier lebt Herr Anton und von hier wird er in seine Freiheit entlockt. Wir wollen unsere eigene Welt erzählen. Eigentlich ja Herrn Antons Welt. Jedenfalls Eine, die es so nicht gibt. Also kein klassisches Altersheim. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir streifen durchs Land und entdecken das verlassene Waldbad in Colbitz. Perfekt für uns. Die Bilder entwickeln sich in unseren Köpfen. Wir reisen weiter und finden einen alten Speicher, erbaut in den 20er Jahren. Großartiger Ort für die Schlussszene. Und so füllt sich unsere Motivliste. Wir sind zufrieden – wir haben’s im Griff. Doch dann, die schlechten Nachrichten. Das Waldbad wird saniert. Die Bauarbeiten starten quasi gleich und für uns stirbt ein Motiv. Die Besitzer des Speichers sind uns wohl gesonnen, aber auch hier passt nicht alles zusammen. Aus sicherheitstechnischen Gründen können wir wahrscheinlich auch dieses Motiv nicht nutzen. Also suchen wir weiter! Irgendwann sind die schlechten Nachrichten ja auch mal ausverkauft.

B.

Hinterlasse eine Antwort