Monte Carlo #17

Abgedreht und Luft geholt!

Ist eins erledigt, folgt sogleich das Nächste. Gerade erst haben wir den Dreh vorbereitet und alles hat sich auf die vier Tage konzentriert: 22. bis 25. Mai.  Die Produktionsabteilung hat organisiert was das Zeug hielt: Unterkünfte und Verpflegung, Abholungen und Dispos, Verträge und Drehorte checken. Ein kleiner Film mit einem kleinen Team und doch so wahnsinnig viel Aufwand. Aber der hat sich gelohnt. Im Neuen Schloss in Tangerhütte hat das Szenenbild aus einem kahlen Raum das gemütliche Zimmer von unserem Herrn Anton gemacht. Dank der großartigen Unterstützung der Stadt Tangerhütte konnten wir dort schalten und walten und aus dem alten Neuen Schloss eine Seniorenresidenz machen.  Das war es auch mal – zumindest ein Pflegeheim bis 1996. Ganz so falsch lagen wir mit unserer Motivwahl dann doch nicht. Zwei Tage haben wir dort gedreht und wie waren wir froh, dass es drinnen so angenehm kühl war. Die Sonne brannte uns auf den Pelz als wir draußen im Schlosspark vor Greenscreen die Fahrt im Oldtimer drehten. Mit Ventilatoren gegen den Schweiß. Mit guter Laune gegen den Zeitdruck. Zu wenig Zeit hat man immer. Aber wenn die Stimmung stimmt, dann machen auch ein paar Überstunden nichts. Nach dem Schloss folgte am Drehtag Nummer 3 ein Trödelladen in Tangermünde und das Schwimmbad in Tangerhütte. Unser kleiner Oskar ist tapfer ins Wasser und hat durchgehalten trotz der verschiedenen Kamerapositionen. Die war auch im Wasser, blieb aber trocken. Den letzten Drehtag, besser die Nacht, haben wir auf dem Dach des alten Gymnasiums in Tangerhütte verbracht. Die blaue Stunde am Abend und das Morgengrauen waren geplant für die wichtigen Szenen. In dieser Nacht ging der Zeitplan der Dispo auf. Eine Alternative hätte es ja auch nicht gegeben. Völlig erschöpft haben wir halb sechs die Segel gestrichen. Müdigkeit paarte sich mit Zufriedenheit und dem Wunsch gern noch mal in der Team-Konstellation zusammen zu arbeiten.

Wir sagen Danke und freuen uns auf die nächste Phase der Produktion. Weiter gehts. Das Nächste folgt…

Danke an unsere Förderer Mitteldeutsche Medienförderung und Kunststiftung, an unsere Unterstützer Kameraverleih Ludwig und Lichtverleih Maier Bros., an Schreiber Garten- und Wegebau, an die Stadt Tangerhütte, insbesondere Herrn Borstel und Herrn Biermann, an Herrn Latzig und den Landkreis Stendal, an die Brüder Schmolke, an das gesamte Team, unsere Schauspieler und Darsteller, an alle, die uns unterstützt haben und in Gedanken bei uns waren.

B.

Foto by Danny Kurz

Hinterlasse eine Antwort